Eigentlich keine Station denn es handelt sich um ein Tragbares Gerät

Das abgebildete Gerät ist wohl nicht mehr erhältlich und soll nur als Beispiel dienen.


Conrad hat aber ähnliche Geräte falls jemand auf der suche nach soetwas ist.

Das AlpinNavi soll die Funktionalität eines solchen Gerätes nachbilden.
In der ersten Zeile ist Wochentag und Datum angezeigt. Da der RaspberryPi über keine CMOS-Uhr verfügt (kann nachgerüstet werden) müssen diese Daten beim Start vom GPS oder über Internet geholt werden.
Die zweite Zeile zeigt den Luftdruck vor 12 - 6 - 3 - 2 - einer Stunde und Aktuell. Beim AlpinNavi wird das eine komplexe Rechnung da die Höhe immer mit einbezogen werden muss.
Die dritte Zeile Zeigt Luftfeuchtigkeit und Aussentemperatur(°C/°F).
Die vierte Zeile die Uhrzeit das DST steht führ "Daylight saving time" zu Deutsch also Sommerzeit. Diese Daten kennt der date Befehl eine Manuelle Korektur ist also nicht nötig.
Im untersten Bereich wird der Luftdrucktrend der letzten 24 Stunden angezeigt(im Bild steigend), das aktuelle Wetter(hier Sonnig) und eine Schwache Batterie. Das ganze ist natürlich nur so genau wie die Berechnungen die dahinter stehen.

Die Darunterliegenden Tasten ermöglichen einige einstellungen und umschaltungen. Die Wichtigste davon ist vermutlich "ALT/BARO" dadurch wird statt des Datums die Höhe(in m/ft) oder der Barometrische Luftdruck(mmHg/inHg/mBar/hPa) angezeigt. Leider ist für die Höhe eine häufige korrektur nötig. Ein gutes Rezept dies Automatisch durchzuführen ist mir nicht bekannt. Aber das GPS liefert die Höhe (mit in letzter zeit immer besserer Präzission). Diese automatische Korrektur kann man dann in der fertigen Software zu- und abschalten. Eine Manuelle Korrektur ist immer möglich, entweder als aktuelle Höhe oder als Offizieller Luftdruck.

Auszug aus der Beschreibung des oben abgebildeten Gerätes:
Höhenmesser Einstellen:

Die Wetterstation bestimmt die Höhe anhand des gemessenen Luftdrucks. Eine Änderung des Luftdrucks, wie sie jederzeit vorkommen kann, führt also zu einer fehlerhaften Berechnung der Höhe. Bei gleichmäßiger Wetterlage muss der Höhenmesser also nicht angepasst werden. Je wechselhafter aber die Wetterlage ist, desto öfter muss auch ein Angleich des Höhenmessers erfolgen.
Die Höhe können Sie nur an einem Ort einstellen dessen Höhe Sie kennen, z.B. auf Meereshöhe (0 m) oder bei einem Höhenzeichen. Gegebenenfalls reicht auch eine gute Karte.
Die Eingabe der falschen Höhe führt zu falschen Berechnungen in der Zukunft!